Regisseure in der Stummfilmzeit

[ A - L ]

 

zur Hauptseite / to main page:  

 

An dieser Stelle werden in loser Folge Regisseure und ihre Filme kurz vorgestellt, die sie zur Stummfilmzeit gedreht haben. Tonfilme sind nicht mitaufgelistet!

 


INDEX

>Asquith, Anthony
> Dreyer, Carl Theodor
> Dupont, Ewald Andr�
> Feyder, Jacques
> Ford, John
> Gliese, Rochus
> Grune, Karl
> Hitchcock, Alfred
>  Jutzi, Phil

> Lubitsch, Ernst

 

     Anthony Asquith    (09.11.1902 - 20.02.1968)  

Anthony Asquith wurde inLondongeboren. Sein Vater war Prime Minister von 1908 bis 1916. Nach einem Studium in Oxford ging Asquith f�r ein halbes Jahr nach Los Angeles, um das Filmhandwerk zu lernen. Nach seiner R�ckkehr nach England arbeitete er bei Bruce Woolfe’s British Instructional Films, einer kleinen, aber innovativen Filmgesellschaft, die auf Dokumentarfilme spezialisiert war, ab 1927 dann auf Spielfilme. Bevor Asquith seine erste Regiearbeit bekam, assistierte er und schrieb an Drehb�chern mit. Er arbeitete beim Film bis in die 60er Jahre. Seine Schwester ist �brigens die Oma der britischen Filmschauspielerin Helena Bonham Carter.

 

  • Ein Landhaus in Dartmoor (A Cottage on Dartmoor, GB 1929, D: Norah Baring, Uno Henning)
  • Der Schrei aus dem Tunnel (Underground, GB 1928, D: Brian Aherne, Elissa Landi)
  • Shooting Stars (GB 1927, D: Brian Aherne, Annette Benson, Davis Brooks)

 

      Carl Theodor Dreyer     (03.02.1889 - 20.03.1968)    

Dreyer war Sohn einer Schwedin. Er wurde von d�nischen Eltern adoptiert. In Kopenhagen schrieb er Theaterkritiken und ging 1912 als Autor von Drehb�chern zum Film. Ab 1916 arbeitete er f�r die 'Nordisk', die ihm 1919 seinen ersten Film PR�SIDENTEN finanzierte.

 

          Die Passion der Jeanne d'Arc (La Passion de Jeanne d'Arc, F 1928)
          Glomdalsbruden (N/S 1926)
          Du sollst deine Frau ehren (Du skal �re din hustru, DK 1925)
          Michael (D 1924)
          Der var engang (DK 1922)
          Die Gezeichneten (D 1922)
          Nach Recht und Gesetz aka Die Pfarrerswitwe (Pr�st�nkan, DK 1920)
          Bl�tter aus dem Buche Satans (Blade af Satans Bog, DK 1921)
          Pr�sidenten (DK 1919)

 

     Ewald Andr� Dupont    (25.12.1891 – 12.12.1956)    

Geboren wurde er als Ewald Andreas Dupont in Zeitz/Sachsen. In Berlin besuchte er das Gymnasium. Ab 1911 arbeitete er bei der Berliner Allgemeinen Zeitung. Dupont schrieb zun�chst Theaterkritiken und 1916 verfa�te er sein erstes Filmdrehbuch. 1918/19 inszenierte er Teile einer Detektivserie mit Max Landa. Nebenbei verfa�te er filmtheoretische Aufs�tze, wie „Wie ein Film geschrieben wird und wie man ihn verwertet“. Ab 1920 arbeitete Dupont bei der Gloria-Film. Nach seinem ber�hmtesten Film VARIET� (1925) bekam er ein Engagement in Hollywood (Universal), wo er allerdings nur einen Film inszenierte und seinen Vertrag wieder aufl�ste. In England gedreht, sollte sein Film ATLANTIC (1929), den er in drei Sprachfassungen (englisch, franz�sisch und deutsch) inszenierte, der erste 100%-ige deutsche Tonfilm werden.

 

          Nachtwelt (Piccadilly, GB 1929; Produktion: E. A. Dupont; D: Anna May Wong, Gilda Gray, Charles Laughton, Jameson Thomas)
          Moulin Rouge (Moulin Rouge, GB 1928, Buch: E. A. Dupont; D: Olga Tschechowa, Eve Gray, Jean Bradin)
          Love Me and the World Is Mine (USA 1928, Buch: E. A. Dupont; D: Mary Philbin, Betty Compson, Norman Kerry)
          Variet� (D 1925, Buch: E. A. Dupont; D: Emil Jannings, Lya de Putti, Maly Delschaft, Kurt Gerron, Werner Krauss, Trude Hesterberg
          Das alte Gesetz (D 1923; D: Ernst Deutsch, Henny Porten, Grete Berger, Jacob Tiedtke)
          Die gr�ne Manuela - Ein Film aus dem S�den (D 1923; D: Lucie Labass, Grete Berger, Josef Winter, Wilhelm Dieterle)
          Sie und die Drei (D 1922; D: Hermann Thimig, Henny Porten, Jacob Tiedtke, Karl Huszar-Puffy)
          Die Geierwally (D 1921, Buch: E. A. Dupont; D: Henny Porten, Julius Brandt, Wilhelm Diegelmann, Wilhelm Dieterle)
          Kinder der Finsternis (D 1921, Buch: E. A. Dupont; D: Bernhard Goetzke, Margarete Kupfer, Adele Sandrock)
          Der wei�e Pfau (D 1920, Buch: E. A. Dupont; D: Guido Herzfeld, Hans Mierendorff, Grit Hegesa, Adolf E. Licho)
          Die Japanerin (D 1919, Buch: E. A. Dupont; D: Ria Jende, Max Landa, Conrad Veidt, Helene Vo�)
          Die Maske (D 1919; D: Lil Dagover, Wilhelm Diegelmann, Max Landa, Getrude Welcker, Ernst R�ckert)
          Mitternacht (D 1918, Buch: E. A. Dupont; D: Max Landa, Karl Beckersachs)

Als Drehbuchautor

 

          Madame Pompadour (GB 1927, R: Herbert Wilcox; Buch + Produktion: E. A. Dupont, Frances Marion; D: Dorothy Gish, Antonio Moreno, Henri Bosc)
          Patience (D 1920, R: Felix Basch, Paul Leni; D: Conrad Veidt, Adele Sandrock, Wilhelm Diegelmann, Karl Platen, Felix Basch)
          Funken unter der Asche (D 1919; D: Paul Rehkopf, Aud Egede Nissen)
          Es werde Licht!, 4. Teil: S�ndige M�tter aka Strafgesetz �218 (D 1918, R. Richard Oswald; Buch. Richard Oswald, E. A. Dupont; D: Conrad Veidt, Alfred Abel, Ilse Wehr, Emilia Unda, Reinhold Sch�nzel)
          Der ewige Zweifel (D 1918, R: Richard Oswald; D: Leonard Heskel, Johanna Terwin, Ernst Pittschau)
          Es werde Licht!, 3. Teil (D 1918, R: Richard Oswald; Buch: Richard Oswald, E. A. Dupont; D: Werner Krauss, Guido Herzfeld, Theodor Loos, Else Heims)
          Es werde Licht!, 2. Teil (D 1918, R: Richard Oswald; Buch: Richard Oswald, E. A. Dupont; D: Theodor Loos, Rita Clermont, Bernd Aldor, Paul Hartmann)
          Die Faust des Riesen (D 1917, R: Rudolf Biebrach; Buch: E. A. Dupont, Rudolf Stratz; D: Henny Porten, Eduard von Winterstein)
          Der Onyxknopf (D 1917, R: Joe May; Buch: Joe May, E. A. Dupont; D: Max Landa, Leopoldine Konstantin, Hugo Flink, Bruno Kastner)
          Ihr Sohn (D 1917, R: Willy Zeyn; D: Frida Richard, Harry Berber, Grete Weixler, Ferdinand Bonn)

 

      Jacques Feyder     (21.07.1885 - 25.05.1948)    

Der belgische Regisseur hie� b�rgerlich Jacques Fr�derix. Er begann als Schauspielspieler am Theater in Paris. Beim Film �bernahm er kleine Rollen unter Louis Feuillade und George M�li�s. Seinen ersten Film drehte er 1915 als Co-Regisseur. Von 1928 bis 1933 war Feyder in Hollywood bei der MGM unter Vertrag.

 

          Die neuen Herren (Les nouveaux messieurs, F 1929, Buch: Jacques Feyder, Charles Spaak, Francis de Croisset; D: L�n Arvel, Gaby Morlay, Charles Barrois, Guy Ferrant )
          Der Ku� (The Kiss, USA 1929, D: Greta Garbo, Conrad Nagel, Holmes Herbert, Lew Ayres)
          Du sollst nicht ehebrechen (Th�r�se Raquin, F/D 1928, D: Gina Man�s, Wolfgang Zilzer, Hans Adalbert Schlettow, Jeanne Marie-Laurent)
          Carmen (F 1926, Buch: Jacques Feyder; D: Raquel Meller, Gaston Modot, Charles Barrois, Louis Lerch)
          Heimweh nach der Gasse (Gribiche, F 1925, Buch: Jacques Feyder; D: Sylviane de Castillo, Francoise Rosay, Charles Barrois, Hubert Daix)
          Kindergesichter (Visages d’Enfants, F/CH 1925, Buch: Jacques Feyder, Francoise Rosay; D: Henri Duval, Jeanne Marie-Laurent, Rachel Devirys, Jean Forest)
          Das Bildnis (L’Image, F/A 1923, D: Arlette Marchal, Jean-Victor Marguerite, Malcolm Tod, Victor Vina)
          Crainquebille (F/B 1922, Buch: Jacques Feyder; D: Marguerite Carr�, Maurice de F�raudy, Jeanne Cheirel, Francoise Rosay)
          L’Atlantide (ET: Lost Atlantis, F/B 1920, Buch: Jacques Feyder; D: Jean Angelo, Stacia Napierkowska, Marie-Louise Iribe, Georges Melchior)
          L’ Instinct est ma�tre (F 1917, D: Jeanne Dyris, Kitty Hott, Armand Tallier)
          Le ravin sans fond (F 1917)
          T�tes de femmes, femmes de t�te (F 1916, D: Kitty Hott, Francoise Rosay, Suzanne Delv�, Andr� Roanne)
          Des pieds et des mains (ET: Feet and Hands, F 1915, Co-Regie: Gaston Ravel)
          Monsieur Pinson, policier (F 1915, Co-Regie: Gaston Ravel)

Nur als Drehbuchautor

 

          Leuchtturmw�rter (Gardiens de phare, F 1929, R: Jean Gr�millon; D: Paul Fromet, Gabrielle Fontan, Geymond Vital)

Nur als Schauspieler

 

          Prot�a (F 1913, R: Victorin-Hippolyte Jasset; D: Josette Andriot, Lucien Bataille, Charles Kraus, Camille Bardou)

 

      John Ford     (01.02.1894 - 31.08.1973)    

John Ford wurde geboren unter dem Namen Sean Aloysius O’Feeny. Er war das j�ngste Kind einer irischen Einwandererfamilie. Er schlo� 1913 die High School ab. Danach ging er nach Hollywood, wo er seinem �lteren Bruder, der bei der "Universal" als Regisseur unter Vertrag stand, assistierte. Wie sein �lterer Bruder nahm auch er den Nachnamen Ford an. Unter dem Namen Jack Ford �bernahm er seine ersten kleinen Rollen und f�hrte ab 1917 auch Regie.

 

          Strong Boy (USA 1929, D: Victor McLaglen, Leatrice Joy, Clyde Cook)
          Riley the Cop (USA 1928, D: J. Farrell MacDonald, Nancy Drexel, Louise Fazenda)
          Hangman's House (USA 1928, D: Victor McLaglen, June Collyer, Larry Kent)
          Four Sons (USA 1928, D: Margaret Mann, James Hall, June Collyer)
          Mother Machree (USA 1928, D: Belle Bennett, Neil Hamilton, Victor McLaglen)
          Upstream aka Footlight Glamour (USA 1927, D: Nany Nash, Earle Foxe, Grant Withers)
          Bis zur Entscheidung (The Blue Eagle, USA 1926, D: George O’Brien, Janet Gaynor, William Russell)
          Drei ehrliche Banditen (Three Bad Men, USA 1926, D: George O’Brien, Olive Borden, Lou Tellegen)
          The Shamrock Handicap aka 1732 (USA 1926, D: Janet Gaynor, Leslie Fenton, Claire McDowell)
          Thank You (USA 1925, D: Alec B. Francis, George O’Brien, Cyril Chadwick)
          Die Millionenfaust (Fighting Heart aka Once to Every Man, USA 1925, D: George O’Brien, Billy Dove, Diana Miller)
          Kentucky Pride (USA 1925, D: Gertrude Astor, Peaches Jackson, J. Farrell MacDonald)
          Lightnin' (USA 1925, D: Jay Hunt, Wallace MacDonald, J. Farrell MacDonald)
          Hearts of Oak (USA 1924, D: Hobart Bosworth, Pauline Starke, James Gordon)
          Das eiserne Pferd (The Iron Horse, USA 1924, D: George O’Brien, Madge Bellamy, Cyril Chadwick)
          Hoodman Blind (USA 1923, D: David Butler, Gladys Hulette, Regina Connelly)
          Unter den W�lfen von Alaska (North of Hudson Bay aka North of the Yukon, USA 1923, D: Tom Mix, Jennie Lee, Kathleen Key)
          Der feindliche Gast (Cameo Kirby, USA 1923, D: John Gilbert, Getrude Olmstead, Alan Hale)
          Banditenrache (Three Jumps Ahead, USA 1923, Buch: John Ford; D: Tom Mix, Alma Bennett, Margaret Joslin)
          The Face on the Bar-Room Floor aka The Love Image (USA 1923, D: Henry B. Walthall, Ruth Clifford, Ralph Emerson)
          The Village Blacksmith (USA 1922, D: Virginia Valli, Will Walling, Tully Marshall, Bessie Love)
          Silver Wings (USA 1922, Co-Regie: Edwin Carewe; D: Mary Carr, Lynn Hammond, Percy Helton)
          Little Miss Smiles (USA 1922, D: Shirley Mason, Gaston Glass, Martha Franklin)
          Jackie (USA 1921, D: Shirley Mason, William Scott, John Cook, Harry Carter)
          Sure Fire (USA 1921, D: Hoot Gibson, Molly Malone, Harry Carter, Fritzi Brunette)
          Action aka Let’s Go (USA 1921, D: Hoot Gibson, Francis Ford, J. Farrell MacDonald)
          Desperate Trails (USA 1921, D: Harry Carey, Irene Rich, Helen Field, Barbara La Marr)
          The Wallop (USA 1921, D: Harry Carey, Joe Harris, Mignonne Golden, William Steele)
          The Freeze-Out (USA 1921, D: Harry Carey, Helen Ferguson, Charles Le Moyne, J. Farrell MacDonald)
          The Big Punch (USA 1921, Buch: John Ford; D: Buck Jones, Barbara Bedford, Jennie Lee, Irene Hunt)
          Just Pals (USA 1920, D: Helen Ferguson, Buck Jones, Duke R. Lee, George Stone)
          Hitchin' Posts aka The Land of Promise (USA 1920, D: Frank Mayo, Beatrice Burnham, Mark Fenton)
          The Girl in Number 29 aka The Girl in the Miror (USA 1920, D: Elinor Fair, Frank Mayo, Claire Anderson)
          The Prince of Avenue A (USA 1920, D: James J. Corbertt, Cora Dew, Richard Cummings)
          The Last Outlaw (USA1919)
          Rustlers aka Even Money (USA 1919, D: Pete Morrison, Helen Gibson, Jack Woods)
          Marked Men aka Trail of Shadows (USA 1919, D: Harry Carey, Ted Brooks, Joe Harris)
          A Gun Fightin' Gentleman aka The Gun-Fighting Gentleman (USA 1919, Buch: John Ford, Harry Carey, Hal Hoadley; D: Harry Carey, Kathleen O’Connor, John Cook)
          Rider of the Law aka Jim of the Rangers (USA 1919, D: Claire Anderson, Ted Brooks, Harry Carey)
          Ace of the Saddle (USA 1919, D: Harry Carey, Joe Harris, Viola Barry)
          The Outcasts of Poker Flat (USA 1919, D: Gloria Hope, Harry Carey, Cullen Landis)
          Riders of Vengeance (USA 1919, Buch: John Ford, Harry Carey, Eugene B. Lewis; D: Harry Carey, Seena Owen, J. Farrell MacDonald)
          By Indian Post aka The Love Letter (USA 1919, D: Duke R. Lee, Pete Morrison, Magda Lane)
          The Gun Packer aka Out Wyoming Way (USA 1919, Buch: John Ford; D: Ed Jones, Pete Morrison, Magda Lane)
          Gun Law aka The Posse’s Prey (USA 1919, D: Harry Chambers, Helen Gibson, Ed Jones)
          Bare Fists aka The Man Who Wouldn’t Shoot (USA 1919, D: Harry Carey, Betty Schade, Joe Harris, Vester Pegg)
          A Fight for Love aka Hell’s Neck (USA 1919, D: Harry Carey, Joe Harris, Neva Gerber)
          The Fighting Brothers aka His Buddy (USA 1919, D: Pete Morrison, Hoot Gibson, Yvette Mitchell, Duke R. Lee)
          Roped (USA 1919, D: Harry Carey, Neva Gerber, Arthur Shirley)
          The Craving (USA 1919, Buch: Francis Ford, John Ford; D: Francis Ford, Mae Gaston, Duke Worne)
          Three Mounted Men aka Three Wounded Men (USA 1918, D: Harry Carey, Neva Gerber, Ruby Lafayette)
          A Woman's Fool (USA 1918, D: Harry Carey, Betty Schade, Ed Jones, Vester Pegg)
          Hell Bent aka The Three Bad Men (USA 1918, Buch: John Ford, Harry Carey, Eugene B. Lewis; D: Harry Carey, Duke R. Lee, Neva Gerber)
          The Scarlet Drop (USA 1918, Buch: John Ford; D: Harry Carey, Molly Malone, Betty Schade, Vester Pegg)
          Thieves' Gold (USA 1918, D: Harry Carey, Molly Malone, Vester Pegg, Helen Ware)
          Wild Women (USA 1918, Buch: John Ford, Harry Carey, George Hively; D: Harry Carey, Molly Malone, Vester Pegg)
          The Phantom Riders (USA 1918, D: Harry Carey, William Steele, Molly Malone, Vester Pegg)
          Red Saunders Plays Cupid (USA 1917, D: Harry Carey, Claire Du Brey, George Webb, Vester Pegg)
          Bucking Broadway aka Slumbering Fires (USA 1917, D: Harry Carey, Molly Malone, L. M. Wells, Vester Pegg, William Steele)
          A Marked Man (USA 1917, Buch: John Ford, George Hively; D: Harry Carey, Molly Malone, Anna Townsend, Vester Pegg)
          The Secret Man aka The Round Up aka Up Against It (USA 1917, Buch: John Ford; D: Harry Carey, J. Morris Foster,
          Vester Pegg, William Steele)
          Straight Shooting aka The Cattle War aka Joan of the Cattle Country (USA 1917, D: Harry Carey, Duke R. Lee, Molly
          Malone, Vester Pegg)
          Cheyenne's Pal aka Cactus My Pal aka A Dumb Friend (USA 1917, Buch: John Ford; D: Harry Carey, Duke R. Lee,
          Molly Malone, Vester Pegg)
          The Soul Herder aka The Sky Pilot (USA 1917, D: Harry Carey, Molly Malone, Jean Hersholt, Elizabeth James)
          The Scrapper (USA 1917, Buch: John Ford; D: John Ford, Louise Granville, Jean Hathaway, Matha Hayes)
          Trail of Hate (USA 1917, D: John Ford, Louise Granville, Duke Worne)
          The Tornado (USA 1917, Buch: John Ford; D: John Ford, Jean Hathaway, Elsie Thornton)

Nur als Schauspieler

 

          The Lumber Yard Gang (USA 1916, R: Francis Ford; D: Francis Ford) ~ Kurzfilm
          The Purple Mask (USA 1916, Regie: Grace Cunard, Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, [John Ford unbest�tigt])
          The Bandit's Wager (USA 1916, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard)
          The Adventures of Peg o' the Ring (USA 1916, R: Francis Ford, Jacques Jaccard; D: Grace Cunard, Francis Ford, Jean Hathaway)
          Peg o' the Ring (USA 1916, R: Francis Ford; D: Grace Cunard)
          Chicken-Hearted Jim aka Chicken-Hearted Bill (USA 1916, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Abbie Feeney, John A. Feeney)
          The Strong Arm Squad (USA 1916, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Elsie Maison, Danny Bowen)
          The Campbells Are Coming (USA 1915, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Duke Worne)
          The Broken Coin (USA 1915, R: Francis Ford; D: Grace Cunard, Francis Ford, Harry Schumm)
          The Doorway of Destruction (USA 1915, R: Francis Ford; R: Francis Ford, Mina Cunard, Howard Daniels)
          The Hidden City (USA 1915, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Eddie Polo)
          Three Bad Men and a Girl (USA 1915, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Major Paleolagus)
          Die Geburt einer Nation (The Birth of a Nation, USA 1915, R: D. W. Griffith; D: Lilian Gish, Mae Marsh, Ralph Lewis)
          Smuggler's Island (USA 1915, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Harry Schumm)
          A Study in Scarlet (USA 1914, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Jack Francis, Harry Schumm)
          The District Attorney's Brother (UA 1914, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard)
          The Mysterious Rose (USA 1914, R: Francis Ford; D: Francis Ford, Grace Cunard, Harry Schumm)
          Lucille Love: The Girl of Mystery (USA 1914, R: Francis Ford; D: Grace Cunnard, Francis Ford, Harry Schumm)

Nur als Drehbuchautor

 

  • Under Sentence (USA 1920, Co-Autor: George Hively; R: Edward O’Fearna; D: Robert Anderson, Jennie Lee, J. Farrell MacDonald)

 

 

      Rochus Gliese     (06.01.1891 - 22.12.1978)    

Geboren wurde Gliese in Berlin, wo er ab 1909 f�r zwei Jahre am Staatlichen Kunstgewerbemuseum studierte. Es folgten Anstellungen als Kost�mzeichner und B�hnenbildner an verschiedenen Berliner Theatern. Parallel dazu, und durch die Bekanntschaft mit Paul Wegener, war Gliese ab 1914 als Ausstatter und Kost�mbildner an dessen (M�rchen-)Filmprojekten beteiligt (R�BEZAHLS HOCHZEIT (1916), HANS TRUTZ IM SCHLARAFFENLAND (1917), DER RATTENF�NGER (1918) ), tlw. auch als Co-Regisseur. In diesen fr�hen Filmen trat er gelegentlich auch als Darsteller auf. DER PAPIERENDE PETER (1916) ist ein Auftragsfilm des Kaiserreichs f�r Kriegsanleihen, APOKALYPSE (1918) ein Antikriegsfilm im Auftrag der neuen Republik. DIE SCH�NE PRINZESSIN VON CHINA (1917) ist ein Silhouettenfilm in Zusammenarbeit mit Lotte Reiniger. Mit Regisseur F. W. Murnau gibt es mehrere Filmprojekte, angefangen mit DER BRENNENDE ACKER (1922) und DIE AUSTREIBUNG (1923). In den USA entstand 1927 Murnaus SUNRISE, bei dem Gliese die Bauten schuf, die sehr an die �sthetik des deutschen Stummfilms der fr�hen 20er Jahre erinnern. Mit THE MAIN EVENT, einem Boxerfilm, der von Cecil B. deMille produziert wurde, folgte 1927 zugleich Glieses letzte Arbeit als Filmausstatter und Drehbuchautor in den USA. In den 30ern bis Kriegsende war Gliese unter Gustaf Gr�ndgens als Ausstattungsleiter am Berliner Staatlichen Schauspielhaus besch�ftigt.

 

  • Die Jagd nach dem Gl�ck (D 1930, Buch: Gliese, Lotte Reiniger; D: Catherine Hessling, Hilde K�rber, Alexander Murski, Hans Rehmann)
  • Menschen am Sonntag (D 1930, R: Robert Siodmak, Edgar G. Ulmer, Gliese [einige Drehtage]; D: Erwin Splettst��er, Brigitte Borchert, Christl Ehlers)
  • Der rosa Diamant (D 1925; D: Xenia Desni, Rudolf Klein-Rogge, Alice Hechy, Max Schreck, Wilhelm Dieterle, Lydia Potechina)
  • Die gefundene Braut (D 1925, D: Xenia Desni, Jenny Jugo, Max Schreck, Lydia Potechina, Alexander Murski, Elsa Wagner)
  • Kom�die des Herzens (D 1924; Buch: Gliese, F. W. Murnau; D: Lil Dagover, Lydia Potechina, Alexander Murski, Ruth Weyher)
  • Das brennende Geheimnis aka Mutter, dein Kind ruft (D 1923, Bauten: Gliese, Kurt Kahle; D: Jenny Hasselqvist, Lotte Stein, Hans Janowitz, Otto Geb�hr, Ernst Deutsch)
  • Br�der aka Zwischen Himmel und Erde (D 1923, Produktion: Gliese; Buch: Gliese, Emil K�hne; D: Greta Schr�der, Heinz Hilpert, Walter Hasenclever)
  • Der verlorene Schatten (D 1920, Bauten + Kost�me: Gliese; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Adele Sandrock, Greta Schr�der, Werner Schott)
  • Das Cabinet des Dr. Caligari (D 1920, R: Robert Wiene; Regie-Assistenz: Gliese; D: Lil Dagover, Conrad Veidt, Werner Krauss, Friedrich Feher, Hans Heinrich von Twardowsli)
  • Der Galeerenstr�fling, Teil 1 + 2 (D 1919, D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Adele Sandrock, Else Berna, Jakob Tiedtke, Ernst Deutsch, Paul Hartmann)
  • Malaria – Urlaub vom Tode (D 1919; Bauten: Gliese; D: Lyda Salmonova, Emil K�hne, Adele Sandrock, Raoul de Lange)
  • Apokalypse (D 1918, Bauten: Gliese; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Maria Fein, Paul Hartmann
  • Der fremde F�rst (D 1918, Gliese Co-Regie mit Paul Wegener; Bauten: Gliese; D: Gliese, Margarete Kupfer, Paul Wegener, Lyda Salmonova, Adolf E. Licho, Elsa Wagner)
  • Die sch�ne Prinzessin von China (D 1917, D: Gliese, Werner Krauss, Ernst Hofmann)
  • Der Golem und die T�nzerin (D 1917, Gliese Co-Regie mit Paul Wegener; Bauten: Gliese; D: Gliese, Paul Wegener, Lyda Salmonova, Erich Sch�nfelder, Wilhelm Diegelmann)
  • Der papierene Peter (D 1916, Buch: Gliese; D: Gliese, Paul Biensfeldt, Ludmilla Hell, Hanns Kr�ly)
  • Der Yoghi aka Das Haus des Yoghi (D 1916, Gliese Co-Regie mit Paul Wegener; Bauten: Gliese; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Hedwig Gutzeit)
  • R�bezahls Hochzeit (D 1916, Gliese Co-Regie mit Paul Wegener; Bauten: Gliese; D: Gliese, Paul Wegener, Lyda Salmonova, Hedwig Gutzeit, Ernst Waldow, Georg Jacoby)

Nur Kost�me

 

          Der Golem - Wie er in die Welt kam (D 1920, R: Paul Wegener, Carl Boese; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Albert Steinr�ck, Loni Nest, Greta Schr�der)

Nur Bauten, wenn zus�tzlich nicht noch anders angegeben

 

          The Main Event (USA 1927, Buch: Gliese, R: William K. Howard; D: Vera Reynolds, Rudolph Schildkraut, Julia Faye, Charles Delaney)
          Sunrise: A Song of Two Humans (Sonnenaufgang, USA 1927, R: F. W. Murnau; D: Janet Gaynor, George O’Brien, Margaret Livingston)
          Die Finanzen des Gro�herzogs (D 1924, R: F. W. Murnau; D: Mady Christians, Alfred Abel, Ilka Gr�ning, Guido Herzfeld, Max Schreck, Hugo Block, Julius Falkenstein)
          Die Austreibung aka Die Macht der zweiten Frau (D 1923, R: F. W. Murnau; D: Aud Egede Nissen, Carl Goetz, Ilka Gr�ning, Eugen Kl�pfer, Wilhelm Dieterle)
          Der Kampf ums Ich (D 1922, R: Heinrich Brandt; D: Olga Tschechowa, Ernst Deutsch, Alfons Fryland, Alice Hechy)
          Alexandra (D/NL 1922, R: Theo Frenkel-Bouwmeester; D: Margit Barnay, Paul de Groot, Robert Scholtz, Annie de Freeze)
          Das Liebesnest, Tl. 1 + 2 (D 1922, R: Rudolf Walther-Fein, Rudolpf Dworsky; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Reinhold Sch�nzel, K�te Haack)
          Der brennende Acker (D 1922, Kost�me: Gliese, R: F. W. Murnau; D: Eugen Kl�pfer, Olga Engl, Werner Krauss, Elsa Wagner, Vladimir Gajdarow, Lya de Putti, Eduard von Winterstein)
          Die S�ngerin (D 1921, R: Georg Burghardt; D: Emmy Schaeff, Paul Hartmann, Julius Falkenstein)
          Steuermann Holk (D 1920, R: Ludwig Wolff; D: Paul Wegener, Asta Nielsen, Hans Marr, Theodor Loos, Lyda Salmonova, Rosa Valetti)
          Katharina die Gro�e (D 1920, R: Reinhold Sch�nzel; Bauten: Gliese, Hans Flemming, Frirt Seyffert, Heinrich Schacker; D: Lucie H�flich, Reinhold Sch�nzel, Ilka Gr�ning, Fritz Kortner, Albert Steinr�ck)
          Rausch (D 1919, R: Ernst Lubitsch; Bauten: Gliese, Paul Leni; D: Asta Nielsen, Alfred Abel, Grete Diercks, Frida Richard, Marga K�hler, Carl Meinhard)
          Der Rattenf�nger (D 1918, R: Paul Wegener; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, M�rte Rassow, Wilhelm Diegelmann, Elsa Wagner)
          Der Antiquar von Stra�burg (D 1918, R: Georg Victor Mendel; D: Ludwig Hartau, Edith Meller, Ernst Hofmann, Bruno Eichgr�n, Kurt Vespermann)
          Hans Trutz im Schlaraffenland (D 1917, R: Paul Wegener; D: Gliese, Paul Wegener, Lyda Salmonova, Fritz Rasp, Ernst Lubitsch, Gertrude Welcker, Wilhelm Diegelmann)
          Der Golem (D 1914, R: Henrik Galeen, Paul Wegener; Kost�me: Gliese; D: Paul Wegener, Lyda Salmonova, Rudolf Bl�mner, Carl Ebert, Jakob Tiedtke)

 

 

      Karl Grune     (22.01.1890 - 02.10.1962)    

Karl Grune wurde in Wien geboren, wo er auch die Schauspielschule besuchte. Freiwillig nahm er am Ersten Weltkrieg teil. Nach dem Krieg spielte er an Max Reinhardts B�hne und �bernahm auch Regiearbeiten. 1919 kam Grune zum Film. Er wurde bei der Berliner Film-Manufaktur von Friedrich Zelnik aufgenommen. Sein Deb�tfilm ist DER M�DCHENHIRT. Im selben Jahr folgten vier weitere Filme, bei denen er entweder Regie f�hrte oder am Drehbuch schrieb. DIE STRA�E (1923) gilt als Grunes Hauptwerk. Mit diesem Film begr�ndete er das Subgenre der "Stra�en-Filme". Thema: Der Normalb�rger erliegt den Verlockungen des n�chtlichen Gro�stadtlebens und kehrt am Ende reuig ins traute Heim zur�ck. SCHLAGENDE WETTER (1923), der international erfolgreiche Film �ber ein Grubenungl�ck, wurde k�rzlich restauriert. Weiterhin erw�hnenswert DIE BR�DER SCHELLENBERG (1926) mit Conrad Veidt und der pazifistische Film AM RANDE DER WELT (1927) �ber eine M�llersfamilie im Ersten Weltkrieg. Nach Alfred Hugenbergs Macht�bernahme der UFA wurde der Film umgeschnitten und sinnentstellt. Grune klagte auf Entfernung seines Namens in den Werbeanzeigen und im Titelvorspann des Films. Mit K�NIGIN LUISE (1927/28) und WATERLOO (1928) drehte Grune Historien-Filme f�r andere Filmproduktionsgesellschaften. Seine eigene Firma, die "Karl Grune Film", gr�ndete er 1929 und drehte KATHARINA KNIE nach dem St�ck von Carl Zuckmayer. 1931 ging er nach Frankreich, 1932 schlie�lich nach England, wo er Leiter der "Capitol Film" wurde.

 

          Katharina Knie aka Die Tochter des Seilt�nzers (D 1929, Buch: K. Grune u. Franz H�llering: D: Adele Sandrock, Eugen Kl�pfer, Carmen Boni, Frida Richard) ~ 1930 als Tonfilm nachsynchr.
          Waterloo aka Napoleon und die 100 Tage (D 1929, D: Charles Vanel, Otto Geb�hr, Auguste Prasch-Grevenberg, Carl de Vogt, Fred Immler, Betty Bird)
          Marquis d'Eon, der Spion der Pompadour akaM�dchen aus dem Volke (D 1928, D: Liane Haid, Fritz Kortner, Agnes Esterhazy, Karl Graumann)
          K�nigin Luise, 2. Teil (D 1928, D: Mady Christians, Adele Sandrock, Theodor Loos, Charles Vanel, Hans Adalbert Schlettow, Helga Molander)
          K�nigin Luise, 1. Teil - Die Jugend der K�nigin Luise (D 1927, D: Mady Christians, Hans Adalbert Schlettow, Adele Sandrock, Lotte Lorring, Charles Vanel, Theodor Loos)
          Am Rande der Welt (D 1927, Buch: K. Grune u. Hans Brennert; D: Brigitte Helm, Albert Steinr�ck, Wilhelm Dieterle, Victor Janson, Max Schreck)
          Die Br�der Schellenberg (D 1925/26, Buch: K. Grune u. Willy Haas; D: Lil Dagover, Conrad Veidt, Werner F�tterer, Liane Haid, Julius Falkenstein, Frida Richard, Jaro F�rth)
          Eifersucht (D 1925, Produktion: K. Grune; D: Lya de Putti, Werner Krauss, Mary Kid, Georg Alexander)
          Kom�dianten (D 1924, Produktion: K. Grune; D: Lya de Putti , Eugen Kl�pfer, Fritz Rasp, Hermann Picha, Jaro F�rth, Margarete Kupfer, Adolf E. Licho)
          Arabella (D 1924, Produktion: K. Grune; D: Mae Marsh, Jaro F�rth, Alfons Fryland, Fritz Rasp, Jakob Tiedtke, Hermann Picha)
          Die Stra�e (D 1923, Produktion: K. Grune; Buch: K. Grune u. Julius Urgiss; D: Eugen Kl�pfer, Lucie H�flich, Aud Egede Nissen, Max Schreck, Leonhard Haskel)
          Schlagende Wetter (D 1923, Produktion: K. Grune; D: Liane Haid, Eugen Kl�pfer, Carl de Vogt)
          Der Graf von Charolais (D 1922, Produktion: K. Grune; D: Wilhelm Dieterle, Eva May, Eugen Kl�pfer, Maria Forescu, Margarete Kupfer, Ferdinand von Alten, Adolf E. Licho)
          Frauenopfer (D 1921, D: Henny Porten, Albert Bassermann, Wilhelm Dieterle, Frida Richard, Adolf E. Licho)
          Die Nacht der Medici (D 1922, D: Werner Krauss, Alfred Abel, Albert Steinr�ck)
          Der st�rkste Trieb (D 1922, D: Rudolf Forster)
          Die Jagd nach der Wahrheit (D 1921, D: Frida Richard, Ferdinand von Alten, Margarete Kupfer, Erika Gl�ssner, Fritz Kortner, Rudolf Forster)
          Nacht ohne Morgen (D 1921, D: Hanni Weisse, Eugen Kl�pfer, Hans Mierendorff, Herta Chareriate, Grit Hegesa, Albert Steinr�ck)
          Mann �ber Bord (D 1921, D: Alfred Abel, Loni Nest, Grit Hegesa, Erich Kaiser-Titz, Guido Herzfeld, Magda Madeleine)
          Nachtbesuch in der Northernbank (D 1921, D: Hermann Vallentin, Lia Eibensch�tz, Grit Hegesa, Paul Richter, Gustav Czimeg)
          Menschen in Ketten (D 1919, D: Friedrich Zelnik, Ferdinand Bonn, Wilma von Mayburg, Erna Thiele, Julius Brandt
          Der M�dchenhirt (D 1919, Buch: K. Grune u. Beate Schach; D: Magnus Stifter, Rose Lichtenstein, Roma Bahn, Peter Arnolds)

Nur als Drehbuchautor

 

          Wer unter Euch ohne S�nde ist (D 1919, R: Fred Sauer; Buch: Karl Grune u. Beate Schach; D: Mady Christians, Hans Schweikart, Lya Mara)
          Aus eines Mannes M�dchenjahren (D 1919, R: Julius Rode; Buch: Karl Grune, Beate Schach; D: Hans Albers, Lotte Stein, Manny Ziener, Erika Gl�ssner)
          Manon - Das hohe Lied der Liebe (D 1919, R: Friedrich Zelnik, Buch: Karl Grune u. Beate Schach; D: Lya Mara, Ferdinand Bonn, Julius Brandt, Fred Goebel)

      Alfred Hitchcock     (13.08.1899 - 29.04.1980)    

Nach einer kurzen Zeit in der Werbung arbeitete Hitchcock ab 1920 im neu er�ffneten Studio "Famous Players-Lasky" in London als Gestalter von Zwischentiteln f�r Stummfilme. Unter der Leitung von Michael Balcon wurde Hitchcock 1922 Drehbuchautor, Dekorateur und Regieassistent von Graham Cutts.

 

          Erpressung (Blackmail, GB 1929, D: Anny Ondra, John Longden, Sara Allgood) ~ auch als Tonfilm gedreht
          The Manxman (GB 1928, D: Anny Ondra, Karl Brisson, Malcolm Keen)
          Champagner (Champagne, GB 1928, D: Betty Balfour, Jean Bradin, Gordon Harker)
          The Farmer's Wife (GB 1927, D: Jameson Thomas, Lillian Hall-Davis, Gordon Harker)
          Der Weltmeister (The Ring, GB 1927, D: Karl Brisson, Lillian Hall-Davis, Ian Hunter)
          Easy Virtue (GB 1927, D: Isabel Jeans, Franklyn Dyall, Ian Hunter)
          Downhill (GB 1927, D: Ivor Novello, Robin Irvine, Sybil Rhoda)
          Der Mieter (The Lodger: A Story of the London Fog, GB 1926, D: Ivor Novello, June, Marie Ault)
          Der Bergadler (The Mountain Eagle, D/GB 1925, D: Bernard Goetzke, Nita Naldi, Malcolm Keen) ~ verschollen
          Irrgarten der Leidenschaft (The Pleasure Garden, D/GB 1925, D: Virginia Valli, John Stuart)
          Always Tell Your Wife (GB 1923, D: Gertrude McCoy, Seymour Hicks, Ellaine Terriss) ~ unvollendet
          Number Thirteen (GB 1922, D: Clare Greet, Ernest Thesiger) ~ unvollendet

      Phil Jutzi     (22.07.1896 - 01.05.1946)    

Phil (eigentlich Philipp) Jutzi wird in Alt-Leiningen/Pfalz am 22.07.1896 geboren. Die Eltern: Anna Katharina und Peter Jutzi. Der Vater ist Schneidermeister. Nach der Volksschule besucht der talentierte Phil Jutzi die Kunstgewerbeschule und arbeitet anschlie�end als Maler, auch f�r Kinoreklame. Im Ersten Weltkrieg wird er aufgrund eines Gebrechens nur f�r Hilfsdienste eingesetzt. 1919 f�ngt er bei der Heidelberger Filmfirma „Internationale Film-Industrie GmbH“ als Kameramann an, wo er nach kurzer Zeit auch Drehb�cher schreiben sollte und Regieaufgaben �bernimmt. Sein erster Film wird das DAS BLINKENDE FENSTER (1919). Er dreht meistens Filme mit abenteuerlich klingenden Titeln, Western und Krimis. Holmes Zimmermann, der oft in seinen Filmen spielt, wird sp�ter Jutzis Schwager. Nachdem Jutzi eine Reihe seichter Filme gedreht hat, kommt er in Kontakt mit der „Internationalen Arbeiterhilfe“. Er zieht nach Berlin, wo er f�r die kommunistisch orientierte „Welt-Film“ als Kameramann arbeitet. 1923 heirat er Emmy Philippine Zimmermann. 1926 wird die Tochter Gisela geboren. Nach Gr�ndung der „Prometheus Film-Verleih und Vertriebs GmbH“ arbeitet er dort zun�chst als Kameramann und dreht Dokumentationen und Reportagen. Besonders hervorzuheben ist UM’S T�GLICHE BROT – HUNGER IN WALDENBURG (1929). Mit Laiendarstellern zeichnet Jutzi ein Bild von den k�mmerlichen Verh�ltnissen im schlesischen Kohlenbergbau. Von der Zensur wurde der Film gek�rzt. Sp�ter dreht Jutzi auch Spielfilme f�r die „Prometheus“. Nach einer Erz�hlung von Heinrich Zille entsteht 1929 sein vielleicht bekanntester Stummfilm MUTTER KRAUSENS FAHRT INS GL�CK, ein sozialkritischer Film angesiedelt in einem Berliner Arbeiterviertel. Der Streifen wird ein k�nstlerischer und kommerzieller Erfolg, obschon die Familie des verstorbenen Zille sich von der Verfilmung distanziert. Jutzi beginnt deutsche Verleihversionen sowjetischer Stummfilme herzustellen. Der ber�hmteste Vertreter ist wohl PANZERKREUZER POTEMKIN (1925) von Sergej M. Eisenstein. K�nstlerisch kommt Jutzi bei der „Prometheus“ nicht voran; Filmprojekte wurden abgesagt, z.B. ein Film mit Asta Nielsen. Auch politisch vollzieht sich bei ihm ein Wandel; er tritt 1929 aus der KPD aus, der er ein Jahr zuvor beigetreten war. 1933 tritt er der NSDAP bei. Es wird vermutet, da� er kein �berzeugter Parteianh�nger war, sondern aus Frust �ber seine wirtschaftliche Lage, die bis zu seinem Lebensende kritisch bleibt, der Partei beitrat. Nach der Macht�bernahme durch die Nazis werden seine Filme UM’S T�GLICHE BROT und MUTTER KRAUSENS FAHRT INS GL�CK verboten. Jutzi h�lt sich haupts�chlich mit der Produktion von Kurzfilmen �ber Wasser, da seine Arbeitsm�glichkeiten beschr�nkt bleiben. Zu Beginn der 40er Jahre verschlechtert sich seine Gesundheit und die seiner Frau. Die Reichsfilmkammer gew�hrt der Familie finanzielle Unterst�tzung. Jutzi dreht noch einige Kulturfilme in den letzten Kriegsjahren. Nach dem Krieg zieht die Familie zur�ck in Jutzis Heimatstadt. Ein Jahr darauf stirbt Jutzi. �brigens �nderte Phil Jutzi in den 20er Jahren seinen Vornamen und gab "Piel" Jutzi an. Der Schauspieler Harry Piel klagte wegen der Namensgleichheit und gewann den Proze� 1931.

Nur Regie, wenn zus�tzlich nicht noch anders vermerkt

 

          Das blinkende Fenster (D 1919, Buch: Piel Jutzi; D: Curt Schreck, Conny Carstennsen, Max Wei�e, Heinrich Dodl)
          Der maskierte Schrecken (D 1919, Buch: Piel Jutzi; D: Gretel Mohn, Conny Carstennsen, Curt Schrenck, Ewald Stocking, Curt Felix)
          Bull Arizona, der W�stenadler (D 1919, R: Horst Krahe, Piel Jutzi; D: Sonya Bernini, Robert Moser, Hermann Basler, Mary Basler, Horst Krahe)
          Die Rache der Banditen (D 1919, Buch: Piel Jutzi; D: Conny Carstennsen, Willy Schmelter, Rudolf Essek, Dorle Rebah)
          Die das Licht scheuen (D 1920, Buch: Piel Jutzi; D: Conny Carstennsen, Gretel Mohr, Curt Felix, Curt Schreck)
          Das deutsche Lied – Henkerskarren und K�nigsthron (D 1920, R: Rudolf Zwillinger, Piel Jutzi; D: Paula �berl, Herbert Michels, Bernd Fork)
          Red Bull, der letzte Apache (D 1920, D: Conny Carstennsen, Dorle Rebah, Frau Marlow)
          Feuerteufel (D 1920, D: Carl Becker, Mizzi Ship, Holmes Zimmermann, Emmi Carl, Lou Seitz, Carl Sch�n)
          Bull Arizona – Das Verm�chtnis der Pr�rie (D 1920)
          Der Fremde mit der Teufelsfratze (D 1920, R: Conny Carstennsen (?), Piel Jutzi (?); D: Conny Carstennsen, Siegy Varna, Ewald Stolzing, Curt Felix)
          Die Piraten des Rio Negro (D 1921)
          Rote Rache (D 1921)
          Der graue Hund (D 1922, D: Holmes Zimmermann, Esther Farlan, Jab Renard, Heinrich Lorenz, Jack Klyn)
          Kladd und Datsch, die Pechv�gel (D 1926, Buch + Kamera: Piel Jutzi; D: Holmes Zimmermann)
          Die Machnower Schleuse (D 1927) - Dokumentarfilm
          Die Rote Front marschiert (D 1927) – Dokumentarfilm
          Kindertrag�die (D 1927, R: Karl Lutz, Piel Jutzi; D: Jaro F�rth, Hermann Picha, Maria Zelenka, Holmes Zimmermann)
          Fr�hliche Pfalz (D 1928) – Dokumentarfilm
          Weltstadt im Gr�nen (D 1928) – Dokumentarfilm
          Um’s t�gliche Brot. Hunger in Waldenburg (D 1929, Kamera: Piel Jutzi; D: Sybille Schlo�, Holmes Zimmermann)
          Blutmai 1929 aka Kampfmai 1929 aka Berlin am 1. Mai 1929 (D 1929, Schnitt: Piel Jutzi) – Dokumentarfilm
          Mai – Weltfeiertag der Arbeiterklasse (D 1929, Buch + Schnitt: Piel Jutzi – Dokumentarfilm [l�ngere Version von „Blutmai 1929“]) - Dokumentarfilm
          Mutter Krausens Fahrt ins Gl�ck (D 1929, Kamera: Piel Jutzi; D: Alexandra Schmitt, Ilse Trautschold, Holmes Zimmermann, Gerhard Bienert)
          Die Todeszeche (D 1930, Kamera: Piel Jutzi) – Dokumentarfilm
          100.000 unter roten Fahnen (D 1930, Kamera: Piel Jutzi) – Dokumentarfilm

Nur Kamera

 

          Fr�hliche Pfalz – Gott erhalts (D 1924, R: Julius Markov) – Dokumentarfilm
          Die gro�e Gelegenheit – Raub in der Zentralbank (D 1925, R: Lorand von Kabdebo; D: Lia Eibensch�tz, Kurt Vespermann, Rudolf Lettinger)
          Salamandra (Falschm�nzer, UdSSR 1928, R: Grigorij Rosal, Mihail Doller; D: Bernhard Goetzke, Natalja Rozenel, Vladimir Fogel)
          Der lebende Leichnam (UdSSR/D 1928, R: Fedor Ozep; D: Gustav Diessl, Marija Jakobini, Wsewolod Pudowkin)
          Die Ehe der Maria Lavalle aka Klippen der Ehe (D 1929, R: Dyk Rudensky; D: Hans Rehmann, Anna Pudovkin, Dyk Rudensky, Heinrich Gotho)

Deutsche Bearbeitung

 

          Bronenosets Potyomkin (Panzerkreuzer Potemkin, UdSSR 1925, R: Sergej M. Eisenstein) – auch die Tonfassung 1930
          Abrek Zaur (Der Sohn der Berge, UdSSR 1926, R: Boris Mihin)
          Celovek iz restorana (Der Kellner aus dem Palast-Hotel, UdSSR 1927, R: Jakow Protazanow)
          Goluboj ekspress (Der blaue Expre�, UdSSR 1929, R: Ilja Trauberg; D: Sergej Minin, San Bo Yan, Yakow Gudkin)
          Transport ognja (Feuertransport, UdSSR 1930, R: Alexander Ivanow; D: Kseniya Klyaro, Nikolai Michurin, Gleb Kuznetsow)

 

 

 

      Ernst Lubitsch     (28.01.1892 - 30.11.1947)    

Geboren wurde Ernst Lubitsch in Berlin. 1911 kam er an das Theater von Max Reinhardt und wurde Kleindarsteller. Als Filmschauspieler in kleinen, witzigen Rollen kam er 1913 zur Deutschen Bioscop, 1914 zur PAGU. Mit Ernst Matray gr�ndete er 1915 die Firma 'Malu' und fing damit an, selbst Drehb�cher zu schreiben f�r die Rollen, die er verk�rperte.

 

          Der Patriot (The Patriout, USA 1928, D: Emil Jannings, Lewis Stone, Florence Vidor) ~ mit Dialogsequenzen
          Alt Heidelberg (The Student Prince in Old Heidelberg, USA 1927, D: Ramon Novarro, Norma Shearer)
          The Honeymoon Express (USA 1926, D: Willard Lewis, Irene Rich, Holmes Herbert)
          So ist Paris (So this is Paris, USA 1926, D: Monte Blue, Patsy Ruth Miller, Myrna Loy)
          Lady Windermeres F�cher (Lady Windermere's Fan, USA 1925, D: May McAvoy, Ronald Colman, Irene Rich)
          K�� mich noch einmal (Kiss Me Again, USA 1925, D: Monte Blue, Marie Prevost, Clara Bow)
          Das verbotene Paradies (Forbidden Paradise, USA 1924, D: Pola Negri, Adolphe Menjou, Rod La Rocque)
          Drei Frauen (Three Women, USA 1924, D: May McAvoy, Pauline Frederick, Marie Prevost)
          Die Ehe im Kreise (The Marriage Circle, USA 1924, D: Adolphe Menjou, Monte Blue, Florence Vidor, Marie Prevost)
          Rosita (USA 1923, Co-Regie: Raoul Walsh; D: Mary Pickford, Halbrook Blinn)
          Die Flamme (D 1923, D: Pola Negri, Alfred Abel, Hermann Thimig)
          Das Weib des Pharao (D 1922, D: Emil Jannings, Paul Wegener, Lyda Salmonova)
          Die Bergkatze (D 1921, D: Pola Negri, Victor Janson, Marga K�hler)
          Kohlhiesels T�chter (D 1920, D: Emil Jannings, Henny Porten, Gustav von Wangenheim)
          Anna Boleyn (D 1920, D: Henny Porten, Emil Jannings, Hedwig Pauli)
          Sumurun (D 1920, D: Pola Negri, Jenny Hasselquist, Paul Wegener, Ernst Lubitsch)
          Romeo und Julia im Schnee (D 1920, D: Jacob Tiedtke, Marga K�hler, Gustav von Wangenheim)
          Die Wohnungsnot (D 1919, Buch: Lubitsch u. Hanns Kr�ly; D: Ossi Oswalda, Marga K�hler, Victor Janson)
          Die Puppe (D 1919, D: Ossi Oswalda, Hermann Thimig, Jacob Tiedtke)
          Madame Dubarry (D 1919, D: Pola Negri, Emil Jannings, Reinhold Sch�nzel)
          Der lustige Ehemann (D 1919, R: Leo Lasko, Buch: Ernst Lubitsch; D: Victor Janson, Marga K�hler, Irmgard Bern)
          Rausch (D 1919, D: Asta Nielsen, Pola Negri, Alfred Abel, Marga K�hler)
          Die Austernprinzessin (D 1919, D: Ossi Oswalda, Victor Janson, Curt Bois, Harry Liedtke)
          Meine Frau, die Filmschauspielerin (D 1919, D: Ossi Oswalda, Paul Biensfeldt, Julius Dewald)
          Carmen (D 1918, D: Pola Negri, Harry Liedtke, Wilhelm Diegelmann)
          Meyer aus Berlin (D 1919, D: Ernst Lubitsch, Ethel Orff, Trude Troll) 
          Die Augen der Mumie Ma (D 1918, D: Pola Negri, Emil Jannings, Harry Liedtke)
          Der Fall Rosentopf (D 1918, D: Ernst Lubitsch, Trude Hesterberg)
          Das M�del vom Ballet (D 1918, D: Ossi Oswalda, Juli[etta] Brandt, Victor Janson)
          Ich m�chte kein Mann sein (D 1919, D: Ossi Oswalda, Ferry Sikla, Curt Goetz)
          Der Rodelkavalier (D 1918, D: Harry Liedtke, Ossi Oswalda, Ernst Lubitsch)
          Prinz Sami (D 1918, D: Ernst Lubitsch, Ossi Oswalda)
          Das fidele Gef�ngnis (D 1917, D: Harry Liedtke, Emil Jannings, Kitty Dewall)
          Wenn vier dasselbe tun (D 1917, D: Emil Jannings, Ossi Oswalda, Victor Janson)
          Ossis Tagebuch (D 1917, D: Ossi Oswalda)
          Der Blusenk�nig (D 1917, D: Ernst Lubitsch, Guido Herzfeld, K�the Dorsch)
          K�sekonig Holl�nder (D 1917, D: Ernst Lubitsch)
          Keiner von beiden (D 1916)
          Seine neue Nase aka Die neue Nase (D 1916, D: Ernst Lubitsch)
          Der G.m.b.H.-Tenor (D 1916, D: Ossi Oswalda, Victor Janson, Ernst Lubitsch)
          Das sch�nste Geschenk (D 1916)
          Schuhpalast Pinkus (D 1916, D: Guido Herzfeld, Ossi Oswalda, Ernst Lubitsch)
          Als ich tot war aka Wo ist mein Schatz? (D 1916, D: Ernst Lubitsch, Louise Schenrich)
          Der letzte Anzug (D 1915, D: Ernst Lubitsch)
          Der Kraftmeier (D 1915, D: Ernst Lubitsch)
          Sein einziger Patient (D 1916, D: Ernst Lubitsch, Johanna Ewald)
          Der gemischte Frauenchor (D 1916, D: Ernst Lubitsch)
          Blindekuh (D 1915, D: Ernst Lubitsch, Ressel Orla)
          Aufs Eis gef�hrt (1915, D: Ernst Lubitsch, Co-Regie: Ernst Matray)
          Zucker und Zimt (D 1915, D: Victor Colani, Ernst Lubitsch, Alice Hechy, Co-Regie: Ernst Matray)
          Fr�ulein Seifenschaum (D 1914, D: Ernst Lubitsch)

Nur als Schauspieler

 

          Hans Trutz im Schlaraffenland (D 1917, R: Paul Wegener)
          Dr. Satansohn (D 1916, R: Edmund Edel)
          Robert und Bertram oder: Die lustigen Vagabunden (D 1915, R: Max Mack)
          Arme Maria (D 1915, R: Max Mack)
          Der verliebte Racker (D 1915, R: Franz Hofer)
          Der Stolz der Firma (D 1914, R: Carl Wilhelm)
          Die Bedingung – kein Anhang (D 1914, R: Stellan Rye)
          Die Firma heiratet (D 1914, R: Carl Wilhelm; D: Ressell Orla, Victor Arnold)
          Die ideale Gattin aka Eine ideale Gattin, D 1913, R: ?; D: Lyda Salmonova, Paul Biensfeldt, Grete Berger)

powered by Beepworld